Stationäre Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

Dr. med. Bernd Jung
Leitender Oberarzt

Im stationären Bereich verfügt die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin im Rahmen des interdisziplinären onkologischen Zentrums gemeinsam mit der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie über insgesamt 50 Betten. Hier werden vorzugsweise aufwändigere diagnostische Verfahren und komplexe Therapiekonzepte durchgeführt, zum Beispiel eine gleichzeitige Chemo- und Strahlentherapie – die sogenannte multimodale Therapie.

Schwerkranken Patienten wird ein komplexes palliativmedizinisches Versorgungskonzept angeboten, das zur optimalen medizinischen Behandlung von belastenden Symptomen der Erkrankungen wichtige Angebote unterbreitet, die zu einem ganzheitlich orientierten Behandlungskonzept gehören. Hier kooperiert die Klinik mit der speziellen Schmerztherapie der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie.

Ein Team von Psychologen/Psychoonkologen, Physiotherapeuten, Sozialarbeitern, Seelsorgern, Kunsttherapeuten und Mitarbeitern des ambulanten und stationären Hospizdienstes arbeitet eng zusammen, um für Betroffene und ihre Angehörigen eine der speziellen individuellen Situation angepasste bestmögliche Versorgung zu gewährleisten.

Terminabsprachen für eine stationäre Aufnahme können ebenfalls über das Sekretariat im Ärztehaus unter der Telefonnummer 0201 434-4570 erfolgen.