Der Medizintipp: Onkologische Ambulanz

Eine Krebserkrankung muss nicht automatisch einen längeren stationären Krankenhausaufenthalt zur Folge haben. Ferishte Hasan, Oberärztin der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin, erklärt im Medizintipp, welche Vorzüge die ambulante Behandlung für Patienten bieten kann.

Mit der Diagnose Krebs beginnt für die betroffenen Patienten ein neuer Lebensabschnitt. Von einem Moment auf den anderen stehen sie unter einer großen psychischen Belastung. Eine gute und individuelle Therapie benötigt deshalb eine gute Beratung und viel Unterstützung. Gemeinsam mit dem Patienten legt das Ärzteteam den Behandlungsplan fest. 

Die ambulante Therapie in einer nahe gelegenen Einrichtung lässt sich am besten in den Alltag integrieren - ähnlich wie der Besuch einer Hausarztpraxis. Die Onkologischen Ambulanzen am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen-Rüttenscheid und Essen-Steele bieten gleichzeitig den Vorteil einer direkten Anbindung an das Krankenhaus. Bei Bedarf kann so jederzeit auf die volle diagnostische und therapeutische Ausstattung der behandelnden Fachkliniken zurückgegriffen werden.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Hämatologie,
Onkologie und Palliativmedizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Desirée Grafen

Telefon 0201 434-2765
Telefax 0201 434-2850

desiree.grafen@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung