Der Medizintipp: Pulmonale Hypertonie

Eine Druckerhöhung im Lungenkreislauf kann lange unbemerkt bleiben. Die Symptome sind oft nicht eindeutig und gehen mit anderen Erkrankungen einher, weiß Dr. med. Markus Bienek, Oberarzt in der Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin.

„Abgeschlagenheit, Leistungsschwäche, schlechteres Luftholen, Schwindel oder auch Ohnmachtsanfälle können auf eine pulmonale Hypertonie hinweisen. Es sind insgesamt jedoch sehr unspezifische Symptome, die der Patient für sich merken kann.“

Meist sind es nämlich andere Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems oder der Lunge, die eine pulmonale Hypertonie begünstigen und deren Symptome mit denen des Lungenhochdrucks einhergehen. Häufige Ursachen einer pulmonalen Hypertonie sind eine verminderte Pumpleistung des Herzens (Herzschwäche) sowie Verengungen oder Verschlüsse der Lungengefäße in Folge chronischer Lungenerkrankungen.

„Sprechen wir von einer pulmonal-arteriellen Hypertonie, die direkt von den Lungengefäßen ausgeht, kann der Patient kaum vorbeugen“, erklärt Dr. med. Markus Bienek. „Bei den anderen Formen wie Herzschwäche oder Lungenerkankungen kann man versuchen, diese Erkrankungen zu vermeiden.“

Wer die oben genannten Symptome wie Atemnot oder ständige Abgeschlagenheit bei sich feststellt, sollte in jedem Fall sofort einen Arzt konsultieren. Der Mediziner kann mithilfe eines EKG, Herzultraschall und Lungenfunktionstest nicht nur die pulmonale Hypertonie sondern auch gefährliche Begleiterkrankungen des Herzens und der Lunge feststellen und die passende Behandlung einleiten.

Weitere Informationen

Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Sylvia Nitschke

Telefon 0201 805-1825
Telefax 0201 805-1827

innere3@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung

Kontakt

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Notfall-Nummer: 0201 805-0

Anfahrt

Sekretariat
Uta Krelaus

Telefon 0201 805-1847
Telefax 0201 805-2185

innere3@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung