LAA-Occluder-Workshop: 17 Schirme für das Vorhofohr

Blutgerinnsel aus dem Herzen können im Gehirn schwere Schlaganfälle verursachen – ein Schicksal, das leider immer noch viele Patienten mit Herzrhythmusstörungen betrifft. Kommt eine Medikamententherapie nicht in Frage, kann ein LAA-Occluder im Herzen verhindern, dass sich Gerinnsel lösen. Die Elektrophysiologie des Alfried Krupp Krankenhaus setzt dazu als eine der ersten rhythmologischen Abteilungen Occluder in bis zu 17 verschiedenen Größen ein. Ihre Erfahrung teilten die Essener Experten nun in einem Workshop mit Kollegen aus der ganzen Welt.

Die gefährlichen Blutgerinnsel entstehen im Vorhofohr (eng. left atrial appendage, LAA), einer kleinen Aussackung des linken Herzvorhofs. Im normal pumpenden Herzen wird das Blut ständig in Bewegung gehalten. Bei flimmernden Vorhöfen kann es im Vorhofohr hingegen fast zum Stillstand kommen und gerinnen.

Blutverdünnung nicht immer optimal

Eine gängige Therapieoption bei Herzrhythmusstörungen ist es, der Gerinnselbildung im Herzen durch gerinnungshemmende Medikamente vorzubeugen. Bei korrekter Einnahme kann das Schlaganfallrisiko dadurch oft um mehr als 70 Prozent gesenkt werden. Die reduzierte Blutgerinnung führt jedoch bei einigen Patienten zu Blutungsproblemen, die – zum Beispiel als sichtbarer Blauer Fleck (Hämatom) – sehr bedrohlich erscheinen können. Gefährlicher sind aber kleinere innere Blutungen. So leidet etwa ein Drittel der sechs Millionen Diabetiker in Deutschland unter einer Netzhautentzündung mit Einblutungen, die oft lange unentdeckt bleibt und bis zur Erblindung führen kann. Bei Patienten, die zu derartigen Blutungen neigen, verbietet sich in der Regel eine Blutverdünnung.

Herzkatheterbehandlung kann helfen

Als Alternative kann das Vorhofohr in diesen Fällen im Katheterlabor mit einem sogenannten LAA-Occluder verschlossen werden. Dieser sieht wie ein kleines Schirmchen aus, das sich in der Öffnung des Herzohrs entfaltet, um es vollständig zu bedecken. Herzkatheter sind mittlerweile so wendig und sicher einsetzbar, dass die Intervention mit erfahrener Hand kaum eine halbe Stunde dauert.

Das bisher gängigste Occluder-Modell ist jedoch nur in fünf Größen verfügbar, sodass es immer wieder auch Patienten gibt, für deren Herzohren die Schirmchen zu groß, zu klein, oder generell nicht passend sind. Um auch diese Patienten mit der Kathetertechnik behandeln zu können, wurde der LAA-Occluder von der Firma Lifetech weiterentwickelt.

Moderne LAA-Occluder eröffnen neue Möglichkeiten

Das neueste Modell verfügt über 17 unterschiedliche Größen und kann somit sehr viel flexibler genutzt werden. Seit November 2016 arbeitet die Elektrophysiologie am Alfried Krupp Krankenhaus unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. med. Kars Neven mit der neuen Technik – und zählt damit zu den Pionieren auf diesem Gebiet. Die Experten für Herzrhythmusstörungen haben die kleinen Schirmchen insgesamt schon in über 200 Interventionen erfolgreich eingesetzt.

Internationaler Erfahrungsaustausch

Weltweit planen nun immer mehr große Herzzentren mit den neuen LAA-Occludern. Das Interesse an der Interventionstechnik ist entsprechend groß. Ihre umfassende Anwendungserfahrung gaben Dr. Neven und sein Team deshalb am 14. November 2019 in einem Workshop an Kollegen aus China, Israel, der Schweiz, den USA und Kanada weiter.

„Es hat uns sehr gefreut, unsere Erfahrungen mit Kollegen aus gleich drei Kontinenten teilen zu können“, resümiert Priv.-Doz. Dr. med. Kars Neven den Workshop im Alfried Krupp Krankenhaus. „Alle konnten viel Know-how von Essen in ihre Heimatländer mitnehmen, sodass die Patienten dort von einer verbesserten Herzkathetertechnik profitieren.“

Weitere Informationen

Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Gastroenterologie und Intensivmedizin

Abteilung für Elektrophysiologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Jessica Cipria

Telefon 0201 434-4550
Telefax 0201 434-4559

elektrophysiologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung