Der Medizintipp: Schatten auf der Lunge

Ein sogenannter „Lungenrundherd" wird häufig als Zufallsbefund bei einer Röntgenaufnahme des Brustkorbes entdeckt. Nicht immer muss der Befund auf ein Lungenkarzinom hinweisen. Dennoch sollten Patienten den rundlichen „Schatten auf der Lunge" sehr ernst nehmen und von einem Lungenfacharzt untersuchen lassen, rät Dr. med. Peter Schulte, Chefarzt der Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin.

Der Fleck auf dem Röntgenbild markiert immer eine Gewebeveränderung, die fachmännisch abgeklärt werden muss. Neben dem meist durch starkes Rauchen ausgelösten Lungenkrebs können auch eine Lungenentzündung, andere entzündliche Veränderungen oder auch Metastasen einer anderen Tumorerkrankung dahinter stecken.

Die genaue Abklärung, unter anderem durch Computertomographie, Bronchoskopie und Biopsie ist wichtig und sollte unmittelbar nach dem ersten Befund durch einen erfahrenen Pneumologen erfolgen. Dieser wird die exakte Diagnose stellen und die Therapie entsprechend der Erkrankung einleiten.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Sylvia Nitschke

Telefon 0201 805-1825
Telefax 0201 805-1827

innere3@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung

Kontakt

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Notfall-Nummer: 0201 805-0

Anfahrt

Sekretariat
Uta Krelaus

Telefon 0201 805-1847
Telefax 0201 805-2185

innere3@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung