Der Medizintipp: Nierensteine

Starke Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen – so heftig können sich Nierensteine bemerkbar machen. Wie sie entstehen, welche Behandlung hilft und wie Sie Nierensteinen vorbeugen können, weiß Dr. med. Joschka Krude, Oberarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie.

„Vereinfacht erklärt ist es so, dass sich im Urin bestimmte Salze befinden, die normalerweise mit dem Urin ausgeschieden werden. Wenn sich zu viele dieser Salze im Urin befinden, besteht die Gefahr, dass sie verklumpen und dann so groß werden, dass ein Steinchen entsteht.“

Nierensteine können die Harnleiterschleimhäute verletzen und – je nach Größe – den Harnabfluss teilweise oder vollständig verschließen. Dann droht eine Nierenkolik, die mit heftigen Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen einhergeht. Um einen solchen Notfall zu vermeiden, sollten Patienten Nierensteinen vorbeugen. „Faktoren wie Übergewicht und eine nicht optimale Ernährung können die Entstehung von Nierensteinen begünstigen“, weiß Dr. med. Joschka Krude.

Wird dennoch ein Nierenstein diagnostiziert, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Ablagerungen zu behandeln. Kleinere Steine können mit erhöhter Flüssigkeitszufuhr und ggf. Medikamenten therapiert werden. Größere Steine werden in der Regel zertrümmert. „Man kann den Stein von außen zerstören, indem unter Röntgenkontrolle Schallwellen auf den Stein geschossen werden“, erklärt Dr. med. Joschka Krude. „Wir haben aber auch die Möglichkeit, über die Harnwege eine Spiegelung (Endoskopie) zu machen und den Stein unter direkter Sicht zu bearbeiten und zu entfernen.“

Weitere Informationen

Terminvereinbarung in der Klinik für Urologie und urologische Onkologie
Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 17.00 Uhr und Freitag von 7.30 bis 15.30 Uhr. Telefon 0201 805-1146.

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Urologie und urologische Onkologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Susanne Rottmann

Telefon 0201 805-1132
Telefax 0201 805-1131

urologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung