Prof. Dr. med. Roland Veltkamp: Neuer Chefarzt an der Klinik für Neurologie

Anfang des Jahres hat es an der Spitze der Klinik für Neurologie am Alfried Krupp Krankenhaus einen Wechsel gegeben. Prof. Dr. med. Roland Veltkamp hat als Chefarzt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Peter Berlit angetreten. Der 51-Jährige wechselte vom Imperial College London und als Direktor der dortigen Klinik für Schlaganfallmedizin nach Essen.

Schwerpunkte seiner Arbeit liegen unter anderem in der Akut­ und Schlaganfallneurologie einschließlich des gesamten Spektrums der Schlaganfalldiagnostik und -therapie sowie der speziellen neurologischen Intensivmedizin. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Vorbeugung durch Gefäß- und Herzerkrankungen bedingter Erkrankungen des Gehirns. Alle Bereiche der klinischen Neurologie - einschließlich der Diagnostik und Therapie degenerativer, entzündlicher und neuromuskulärer Erkrankungen des Nervensystems - beschäftigen ihn bereits seit seiner langjährigen klinischen Arbeit an den Heidelberger und Münchner Universitätskliniken. Die klinische Tätigkeit als Neurologe sei für ihn immer eine begeisternde Aufgabe gewesen, so Veltkamp.

Darüber hinaus hat er auch als Wissenschaftler internationale Expertise. Auf mehreren Gebieten der klinischen Schlaganfallforschung gehört er zu den international führenden Experten. Unter anderem leitet der Neurologe eine große Studie zum Akutmanagement des Schlaganfalls unter Antikoagulanzien (RASUNOA-prime). „Es ist mir stets ein Anliegen gewesen, die klinischen und wissenschaftlichen Aktivitäten der Klinik im Interesse der Patienten optimal zu verknüpfen“, unterstreicht er und anerkennt in diesem Zusammenhang besonders die akademische Profile seiner ärztlichen Mitarbeiter an der Klinik für Neurologie. Vor allem: Ihre besondere Expertise in wichtigen Spezialbereichen der Neurologie, die sich mit Unikliniken durchaus messen kann.

Ein großer Vorteil und gleichsam Entscheidungsgrund für seinen Wechsel nach Essen ist die international herausragende neurovaskuläre Expertise am Alfried Krupp Krankenhaus. Dies betrifft sowohl die interdisziplinäre Therapie akuter ischämischer Schlaganfälle als auch die Behandlung komplexer neurovaskulärer Erkrankungen. Die zukünftige strategische Entwicklung der Klinik für Neurologie möchte der Chefarzt in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken, im Besonderen mit der Neurochirurgie und der Neuroradiologie des Hauses gestalten. Auch auf eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Fach- und Hausärzten legt er großen Wert. Er weiß: „Nur gemeinsam können wir unsere Patienten gut versorgen.“

 

 

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus