Ästhetische Ohrkorrekturen - Dem zweiten Sinnesorgan eine Form geben

Es gibt viele unterschiedliche Fehlstellungen der Ohren und des Ohrknorpels, die durch einen kleinen Eingriff des Fachärzte-Teams am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen behoben werden können.

Am häufigsten besteht der Wunsch nach einer operativen Korrektur der Ohrmuschel bei abstehenden Ohren. Aber auch Korrekturen anderer vorkommender Fehlformen der Ohrmuscheln, wie Einrollung, verkleinerte Ohrmuscheln, Teildefekte der Ohrmuschel nach Verlust, bis hin zum Totalersatz der gesamten Ohrmuschel sind durch das Fachärzte-Team am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen möglich.

Insbesondere Kinder leiden oft unter abstehenden oder asymmetrischen Ohren. Das Knorpelgewebe im Ohr ist etwa ab dem vierten bis fünften Lebensjahr voll ausgewachsen, so dass eine Operation zur Formkorrektur noch vor der Einschulung erfolgen kann. Diese Entscheidung obliegt den Eltern. Die Operation verläuft bei Kindern wie Erwachsenen identisch. Bei abstehenden Ohren werden in der Regel beide Ohren operiert, um ein ausgeglichenes ästhetisches Ergebnis zu erzielen. Eine gewisse Asymmetrie der Ohren ist allerdings natürlich. 

Ästhetische Korrekturen am Ohr

  • Korrektur angeborener Fehlbildungen, zum Beispiel Korrektur der äußeren Ohrform bei abstehenden Ohren
  • Teildefekte der Ohrmuschel nach Verlust
  • Totalersatz der gesamten Ohrmuschel