Septische Chirurgie

Die Septische Chirurgie befasst sich mit der Versorgung von Knochen(mark)-entzündungen (Osteomyelitis/ Osteitis), Weichteildefekten, Protheseninfekten, Gelenkinfekten und Entzündungen der Wirbelkörper und Bandscheibe (Spondylitis/ Spondylodiszitis).

Trotz strenger Einhaltung von Hygieneregeln und innovativer, minimal invasiver Operationstechniken sind in der orthopädischen und traumatologischen Chirurgie Infektionen unvermeidlich. Diese betreffen bis zu zwei  Prozent der Wahleingriffe. Bei schweren Verletzungen der Weichteile oder bei offenen Brüchen sind sie sogar wesentlich häufiger. Hierbei sind es meistens bakterielle Erreger (zum Beispiel Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa), die zur Ausbildung akuter oder chronischer Infekte führen. In einem Teil der Fälle liegen gleichfalls Infektionen mit multiresistenten Bakterien vor, also Krankheitserregern, gegen die viele geläufige Antibiotika unwirksam sind.

Bedauerlicherweise sind derartige Infekte nur schwer mit hinreichender Sicherheit zu diagnostizieren. Das gilt in besonderem Maße für Entzündungen der Wirbelkörper und der Bandscheibe (Spondylitis/ Spondylodiszitis). Die Osteomyelitis (Knochenmarkentzündung), aber auch andere Infektionen, zum Beispiel im Gelenkbereich, können zudem nach zwischenzeitlich vollständiger Beruhigung wieder aufflammen und Symptome auslösen, die nicht spezifisch auf ein entzündliches Geschehen im beziehungsweise am Knochen oder Gelenk hinweisen.

Infektionen des Knochen- und Weichteilapparates können schwere Krankheitsbilder verursachen, die trotz moderner Behandlungsmethoden bleibende Funktionseinbußen hinterlassen. Sie neigen zu Rezidiven selbst nach jahrelanger Beschwerdefreiheit. Grundsätzlich sprechen wir hier aufgrund der komplexen Verläufe nicht von einer „Infektsanierung“, sondern von einer „Infektberuhigung“, die es zu erreichen gilt. 

Diesen Problemen widmen wir uns mit modernsten Verfahren in Diagnostik und Therapie täglich und lösen sie professionell.

Unsere Schwerpunkte sind

  • Akute und chronische Infektionen von Knochen, Weichteilen und Gelenken
  • Implantat assoziierte Infekte
  • Pseudarthrosen (Falschgelenk)
  • Postinfektiöse Defekte