Der Medizintipp: Schonende Behandlung bei Brustkrebs

Am Mittwoch, den 13. November 2019, informieren die Ärzte des BrustZentrums am Alfried Krupp Krankenhaus ab 18 Uhr über möglichst schonende Behandlungsmöglichkeiten bei Brustkrebserkrankungen. Themen der Experten sind diesmal die Atmungsgesteuerte Bestrahlung, Therapien bei Lymphstau sowie begleitende naturheilkundliche Verfahren.

Über die atemgesteuerte Strahlentherapie wird Dr. med. Birgit Jäger, Ärztlicher Leiterin der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie informieren. Diese Form der Bestrahlung berücksichtigt die Bewegungen des Brustkorbes der atmenden Patientin und ist deshalb besonders schonend.

Ein Lymphödem tritt heute bei der schonenden Tumorbehandlung seltener auf. Kommt es dennoch zu einem Flüssigkeitsstau, helfen meist konservative Therapien wie Massagen, Kompression und Physiotherapie weiter. Wirken die konservativen Methoden nicht, kann eine Operation helfen. Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Hauser, Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie weiß, was zu tun ist und beantwortet am 13. November 2019 Ihre Fragen.

Neben der direkten Tumorbehandlung haben sich in der Brustkrebstherapie auch begleitende naturheilkundliche Verfahren als hilfreich erwiesen. Dr. med. Vivian Simm, Oberärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe berät Sie hierzu gern.

Weitere Informationen

Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Kreißsaal:
Telefon 0201 434-2605

Anfahrt

Sekretariat
Diana Kleditz

Telefon 0201 434-2548
Telefax 0201 434-2382

gynaekologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung