Der Medizintipp: Zungenschrittmacher

Dr. med. Winfried Hohenhorst
Chefarzt
Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie

Kontaktinfos

Wenn Patienten unter nächtlichen Atemstillständen leiden, spricht der Fachmann von einer Schlafapnoe. Oft ist das Zurücksinken der erschlafften Zunge die Ursache der Probleme. Dann kann ein Zungenschrittmacher den Patienten helfen, wieder einen gesunden Schlaf zu erlangen. Wie genau die innovative Therapiemethode funktioniert, erklärt Dr. med. Winfried Hohenhorst, Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie.

Ein Zungenschrittmacher kann immer dann eine gute Alternative sein, wenn konventionelle Therapiemethoden wie die Schlafmaske dem Patienten nicht helfen oder als sehr störend empfunden werden. Um einen Zungenschrittmacher zu erhalten muss der Patient allerdings bestimmte Kriterien erfüllen, darf zum Beispiel nicht an starkem Übergewicht oder Herzinsuffizienz leiden.

Sind die Voraussetzungen für die Implantation gegeben, wird der Zungenschrittmacher unter dem Schlüsselbein implantiert. Das Gerät überwacht über einen Sensor den Druck der Lunge und sendet beim Einatmen per Kabel einen sanften Impuls an einen Hirnnerv unter der Zunge. Dadurch spannt sich die Muskulatur der Zunge an, ein Zurücksinken wird verhindert und die Atemwege bleiben geöffnet. Der Patient kann frei atmen und einen ruhigen und erholsamen Schlaf genießen.

Am Mittwoch, den 19. September 2018, findet um 18.00 Uhr im Berthold Beitz Saal des Alfried Krupp Krankenhaus in Rüttenscheid, Alfried-Krupp-Straße 21, in 45131 Essen, eine Informationsveranstaltung zum Zungenschrittmacher statt. Chefarzt Dr. med. Winfried Hohenhorst und sein Team informieren Sie, ob für Sie eine Therapie mit der neuen Technik möglich ist. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen erhalten Sie unter zungenschrittmacher@krupp-krankenhaus.de.

Weitere Informationen

Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für HNO-Heilkunde,
Kopf- und Hals-Chirurgie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Anfahrt

Terminvereinbarung
HNO-Ambulanz
Telefon 0201 434-2672

Sekretariat
Ingrid Möller
Martina Burghof
Annkathrin Meier
Telefon 0201 434-2562
Telefax 0201 434-2370
hno@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung