Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Aktuelles aus der Klinik

Prüfen, rufen, drücken – so einfach ist die Formel für die Reanimation bei einem Herzstillstand. Angst, etwas falsch zu machen, muss niemand haben. „Wichtig ist, dass man überhaupt etwas macht", sagt Notfallmediziner Dr. med. Jens Nowacki, „denn wenn man gar nichts tut, hat der Patient überhaupt keine Chance." Wie es geht, erklärt der Leitende Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie im Medizintipp.

mehr

Nüchtern sein - das bedeutet nicht nur, keinen Alkohol zu trinken. Sechs Stunden vor einer Operation dürfen Patienten keine Nahrung und zwei Stunden vorher auch keine Flüssigkeit mehr zu sich nehmen. Grund für diese Maßnahme ist die Sicherheit des Patienten während der Narkose. Prof. Dr. med. Klaus Friedrich Waschke, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, erklärt die Hintergründe.

mehr

Nicht nur bei schweren Verkehrsunfällen ist ein Notarzt gefragt. Auch bei internistischen Notfällen wie einem Herzinfarkt oder Schlaganfall sind die Rettungskräfte wenige Minuten nach dem Notruf (112) am Einsatzort. Was dann passiert, weiß Dr. med. Jens Nowacki, Leitender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie.

mehr

Wenn Schmerzen nicht mehr nur ein Warnimpuls sind, sondern chronisch werden und über Wochen oder Jahre anhalten, führen sie zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität. Dr. (DZ) Hager Nakli ist Spezialist für chronische Schmerzen. Im Medizintipp erklärt er, wie Schmerzpatienten von einer multimodalen Therapie profitieren können.

mehr

Die Operation war erfolgreich. Patient und Angehörige sind erleichtert. Chefarzt Prof. Dr. med. Marco Niedergethmann weiß, dass weitere wichtige Tage bevorstehen. Intensive Schmerzen könnten zu Komplikationen führen und bewirken, dass der Patient langsamer mobil wird und die Wundheilung sich verzögert. Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie arbeitet deshalb eng mit den Fachärzten für Anästhesiologie zusammen. Mit Erfolg: Im deutschlandweiten Vergleich liegt die Klinik unter den TOP 15 des Projektes Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie (QUIPS).

mehr

Am 12. November 2018 widmet sich der Medi-Talk im Alfried Krupp Krankenhaus dem Thema Schmerz. Ein Krankenhausaufenthalt ohne Schmerzen - geht das überhaupt? Diese Frage diskutiert Moderator Wulf Mämpel mit Experten aus der Medizin.

mehr

Die Intensivstationen des Alfried Krupp Krankenhaus sind vom Verein Pflege e.V. und der Universität Witten/Herdecke am 10. Juli 2018 als 250. "angehörigenfreundliche Intensivstationen" ausgezeichnet worden.

mehr

Am 5. Juni 2018 findet der bundesweite „Aktionstag gegen den Schmerz“ statt. Teil der Aktion ist eine kostenlose Telefon-Hotline (Telefon 0800 18 18 120). Dort beantworten Experten Ihre Fragen zum Thema Schmerz. Mit dabei ist Dr. (DZ) Hager Nakli, Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Alfried Krupp Krankenhaus.

mehr

ATLS steht für „Advanced Trauma Life Support“ und ist ein internationaler Standard zur Behandlung von Traumapatienten in der Notaufnahme. Als regionales und lokales Traumazentrum lässt das Alfried Krupp Krankenhaus regelmäßig Ärzte zum „ATLS-Provider“ ausbilden.

mehr

„Wie geht es ihm? Wann können wir zu ihm?“ Wenn ein Patient auf der Intensivstation liegt, wollen die Angehörigen sehen, dass er gut aufgehoben ist. Auf den Intensivstationen im Alfried Krupp Krankenhaus sind Besucher deshalb jederzeit willkommen, wie Oberarzt Dr. med. Marc Knauber erklärt.

mehr

Kontakt

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Martina Neutzsch

Telefon 0201 434-2506
Telefax 0201 434-2374

anaesthesiologie1@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung

Kontakt

Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Notfall-Nummer: 0201 805-0

Anfahrt

Sekretariat
Andrea Korb

Telefon 0201 805-1115
Telefax 0201 805-2178

anaesthesiologie2@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung