Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Multiple Sklerose mit Ambulanz

Leitender Oberarzt
Priv.-Doz. Dr. med. Markus Krämer

Telefon 0201 434-41437
Telefax 0201 434-2897
ms-ambulanz@krupp-krankenhaus.de

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, mit der in Deutschland circa 200.000 Menschen leben. Durch eine Fehlsteuerung im Immunsystem kommt es zu einer Zerstörung von Nervengewebe im Gehirn, Rückenmark und im Bereich des Sehnervs. Hierdurch können sehr vielfältige Symptome entstehen wie Sensibilitätsstörungen, Lähmungen, Spastik, Gleichgewichtsstörungen, Sprachstörungen und Blasenstörungen, aber auch psychische Symptome wie Depression, Erschöpfung oder Gedächtnisstörungen. Die Multiple Sklerose kann in Schüben verlaufen oder progredient (fortschreitend). Sie kann eine geringe oder hohe Krankheitsaktivität aufweisen und bedarf daher einer entsprechend individualisierten Therapie.

Wir begleiten mit einem Team aus erfahrenen Fachärzten für Neurologie und kompetenten MS-Nurses seit vielen Jahren als DMSG-zertifizierte Spezialambulanz für Multiple Sklerose Patienten bei der Diagnosestellung sowie in allen Stadien der Erkrankung. Laut Focus-Klinikliste gehört die Abteilung zu den besten Kliniken in Deutschland.

 

 

Spezialsprechstunde für Multiple Sklerose

Die DMSG-zertifizierte Spezialambulanz für Multiple Sklerose der Klinik für Neurologie im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen-Rüttenscheid bietet die Möglichkeit einer Spezialsprechstunde für Multiple Sklerose und Neuromyelitis-Optica-Spektrum-Erkrankungen mit mehr als 2300 Patientenkontakten pro Jahr. Wir begleiten mit einem Team aus erfahrenen Fachärzten für Neurologie und kompetenten MS-Nurses seit vielen Jahren Patienten bei der Diagnosestellung sowie in allen Stadien der Erkrankung– immer in enger Zusammenarbeit mit Ihrem niedergelassenen Neurologen.

Zu diesem Zweck arbeiten wir eng mit den anderen Fachabteilungen unserer Klinik zusammen, sodass wir die vollständige Diagnostik und auch das Therapiemonitoring unter einem Dach gewährleisten können. Auch eine stationäre Aufnahme kann, wenn diese erforderlich sein sollte, zum Beispiel für eine Lumbalpunktion oder eine eskalierte Schubtherapie mit Plasmaseperation, zeitnah erfolgen. Wir bieten Ihnen Zeit und Kompetenz – denn bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Die Schwerpunkte unserer ambulanten Tätigkeit  sind:

  • Diagnosestellung beziehungsweise Bestätigung der gestellten Verdachtsdiagnose
  • Stabilisierung  der Multiple Sklerose durch eine optimale und individuell angepasste medikamentöse Therapie
  • Versorgung mit Hilfs- und Heilmitteln (Krankengymnastik, Ergotherapie, Logopädie etc.)
  • Symptomkontrolle verschiedener Beschwerden (z.B.  intrathekales Volon A bei Spastik)
  • Beratungsangebote  für spezielle Fragestellungen wie Fatigue, Blasenstörung, Darmstörung, Sexualität, Schwangerschaft, Spastik, alternative Heilmethoden und Ernährung
  • Dokumentation für das deutsche MS-Register der DMSG
  • Teilnahme an klinischen Studien

Unser umfangreiches diagnostisches und therapeutisches Spektrum richtet sich an Patienten mit allen Verlaufsformen (schubförmige, primär und sekundär chronisch progrediente Formen) einer Multiplen Sklerose mit dem Ziel einer leitlinienorientierten, optimalen, den aktuellen wissenschaftlichen Standards entsprechenden Versorgung. 

Termine können Sie telefonisch oder per E-Mail direkt bei unseren MS-Nurses Jennifer Böck, Sabine Kochanek und Christine Timm vereinbaren:

Montag bis Donnerstag
8.30 bis 12.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr
Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr
Telefon 0201 434-41437
ms-ambulanz@krupp-krankenhaus.de

Bitte zum ersten Ambulanztermin mitbringen:

  • Überweisung für die Multiple Sklerose-Ambulanz
  • Alle vorhandenen kernspintomographischen Bilder und Befunde 
  • Kopf und Rückenmark (möglichst als CD vorher zusenden)
  • Alle Befunde und Berichte zur bisherigen Behandlung der Multiplen Sklerose (möglichst als Kopie, Fax oder E-Mail)

 

 

Besonderes Beratungsangebot

Multiple Sklerose ist eine Erkrankung mit vielen Facetten, die zahlreiche Fragen aufwirft. Für diese speziellen Themen, zum Beispiel Müdigkeit, Blasenstörungen, Sexualität und Schwangerschaft bei Multipler Sklerose haben wir ein Beratungsangebot entwickelt, bei dem wir mit viel Zeit auf Ihr Wunschthema eingehen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Kontakt

Klinik für Neurologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt