Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Zertifiziertes Wundmanagement am Alfried Krupp Krankenhaus

Das Wundmanagement am Alfried Krupp Krankenhaus ist durch die Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW) zertifiziert. Im Bereich der Wundversorgung arbeiten Ärzte und Pflegekräfte der Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie, der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie sowie der Klinik für Nephrologie, Altersmedizin und Innere Medizin bei der Wundbehandlung eng zusammen.

Die Ärzte und Pflegekräfte sind für die Versorgung chronischer Wunden speziell geschult und erstellen für jeden Patienten einen individuellen Therapieplan.

Was sind chronische Wunden?

Der Heilungsverlauf einer Wunde kann durch verschiedene Krankheiten verlangsamt werden – und nicht jede Wunde ist heilbar.

Ist eine Wunde nach acht Wochen nicht abgeheilt, gilt sie nach Definition der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW) als chronische Wunde. Dazu gehören beispielsweise Schäden an den Füßen in Folge von Diabetes, Wunden bei Durchblutungsstörungen oder Druckgeschwüre (Dekubitus).

Behandlungsoptionen bei chronischen Wunden

Die Patienten profitieren von einem ganzheitlichen Konzept bei der Wundversorgung. Ziel des ICW-zertifizierten Wundmanagements ist es, gemeinsam mit den Patienten die Heilung der Wunde maximal zu fördern und trotz der Beeinträchtigung durch die Wunde im Alltag eine hohe Lebensqualität zu erreichen.

Neben der Behandlung der zugrunde liegenden Erkrankung werden dazu moderne Wundreinigungsmethoden, spezielle Transplantationsverfahren, Niederdrucktherapie zur Anregung der Wundheilung, die Madentherapie und besondere Wundversorgungsprodukte eingesetzt.

Verursacht die Wunde Schmerzen, erhält der Patient eine adäquate Schmerztherapie. Zusätzlich kann vor der Wundbehandlung ein spezielles in der Apotheke angefertigtes Schmerzgel aufgetragen werden.

Auch die Patienten selbst werden im Umgang mit der Wunde geschult und Maßnahmen, die die Wundheilung unterstützen, werden vermittelt.

 

 

Sprechstunden und Kontakt

 

Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie
Telefon 0201 434-2636
Telefax 0201 434-2902
gefaessmedizin@krupp-krankenhaus.de

Gefäßchirurgische Sprechstunde
Montag bis Freitag von 9.00 bis 15.00 Uhr


Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie
Telefon 0201 805-1170
Telefax 0201 805-1172
plastischechirurgie@krupp-krankenhaus.de

Wundsprechstunde
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Dienstag von 8.00 bis 17.00 Uhr

Weiterbildung Wundexperte ICW

Regelmäßig bietet das Alfried Krupp Krankenhaus für Pflegekräfte eine Weiterbildung zum Wundexperten an. Die Teilnehmer erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als „Wundexperte ICW / pers. Cert. TÜV“. Informationen und Kurstermine finden Sie hier.