Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Neurozentrum am Alfried Krupp Krankenhaus

Im Neurozentrum des Alfried Krupp Krankenhaus werden sämtliche Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, des Spinalkanals, der Nervenwurzeln und peripheren Nerven, sowie der Muskulatur behandelt. Im Mittelpunkt steht eine fachübergreifende Überwachungsstation einschließlich einer überregionalen Stroke Unit. Ein Zusammenspiel sämtlicher Möglichkeiten der neurologischen, neurophysiologischen und neuroradiologischen Diagnostik gewährleistet eine Abklärung auf höchstem Niveau.

In der Klinik für Neurologie werden Patienten mit Schlaganfall, multipler Sklerose, Parkinson-Krankheit, Schwindelerkrankungen, Sturzanfällen, Epilepsie, Demenz und Polyneuropathien untersucht und therapiert. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind die Diagnostik und Behandlung von Schlaganfallpatienten in jungen Lebensjahren einschließlich der Vaskulitis (Gefäßentzündungen) und des Moyamoya-Syndroms, die Diagnostik und Therapie von multipler Sklerose und immunologisch bedingter Polyneuritis (CIDP) sowie die Abklärung unklarer Bewusstlosigkeitszustände mit autonomem Funktionslabor (Kipptischlabor).

In der Klinik für Neurochirurgie werden Tumoren des Gehirns und des Rückenmarks operativ behandelt. Mit Hilfe neuester Techniken einschließlich Neuronavigation und Fluoreszenzmarkierung des Tumors wird ein hohes Maß an Sicherheit gewähreistet. In enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie erfolgt die Entscheidung zugunsten operativer oder endovaskulärer Therapien bei der Behandlung von Aneurysmen und Angiomen. Die minimal invasive Technik zur Behandlung des Bandscheibenvorfalls, der Spinalkanalstenose sowie bei der Stabilisierung ist seit Jahren etabliert.

 

Interdisziplinäres Neurozentrum in Essen

In der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, einem international bekannten Gefäßzentrum, werden Gefäßmissbildungen der Hirngefäße wie Aneurysmen oder arterio-venöse Malformationen und Durafisteln durch verschiedene endovaskuläre Verfahren behandelt. Zur Prävention des Schlaganfalls werden Gefäßeinengungen der Hals- oder Hirngefäße mit Stents versorgt. Die Behandlung des Schlaganfalls erfolgt Tag und Nacht durch Thrombektomie, wobei das Blutgerinnsel aus den Hirngefäßen mechanisch entfernt wird. Nachfolgend werden die Patienten auf der Stroke Unit im interdisziplinären Team weiterbehandelt.

Ziel ist es, Patienten eine wissenschaftlich gesicherte und anerkannte Behandlung auf höchstem Niveau anzubieten. Im interdisziplinären Neurozentrum bietet unser Team optimale Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten mit kurzen Wegen, gezielten Untersuchungen und einer umfassenden persönlichen Beratung.

Aktuelles aus der Klinik

alle Meldungen

Blutschwämme sind Gefäßmissbildungen (Angiome), die auch im Gehirn auftreten können. Entdeckt werden sie häufig erst, wenn der Patient Symptome zeigt, wie Dr. med. Frank Diesner, Oberarzt der Klinik für Neurochirurgie, weiß.

mehr

Behandlungsspektrum

Neurologische Krankheiten erkennen und behandeln

mehr

Kompetenz

Etablierte Kliniken und hochspezialisierte Fachbereiche

mehr

Therapeutische Verfahren

von Akupunktur bis Thrombektomien

mehr

Apparativ-diagnostische Verfahren

Von AEP bis VEP

mehr

Team des Interdisziplinären Neurozentrums

Fachärzte der Neurologie, Neurochirurgie und Neuroradiologie

 

 

mehr

Kontakt

Klinik für Neurologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Julia Gerzen

Telefon 0201 434-2528
Telefax 0201 434-2377

neurologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung