Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Stationäre Ernährungsberatung

Nach Operationen, bei bestimmten Erkrankungen und bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist eine zweitweise oder auch eine dauerhafte Ernährungsumstellung für Ihre Gesundung von elemtarer Bedeutung. Aus diesem Grund beraten Sie unsere qualifizierten Mitarbeiter während des Aufenthaltes im Krankenhaus gerne persönlich - auf Grundlage ernährungswissenschaftlicher Empfehlungen. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam Ernährungsvorschläge entwickeln, die sich einerseits an Ihren Wünschen und Bedürfnissen orientieren, andererseits aber auch die medizinischen Notwendigkeiten berücksichtigen. Unser Ziel: Essen soll Ihnen Freude bereiten und Vitalität schenken. 

Eine qualifizierte Ernährungsberatung bieten wir Ihnen zum Beispiel:

  • nach einer Operation im Magen- und Darmbereich und des Pankreas
  • bei chronischen Darmerkrankungen Wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa
  • übergewichtigen Menschen / nach einem chirurgischen Eingriff zur Adipositas-Therapie
  • bei Patienten mit zu geringem Körpergewicht (ungewollter Gewichtsverlust)
  • bei Tumorerkrankungen
  • bei Gefäßerkrankungen
  • bei Nierenerkrankung
  • bei Lebensmittelunverträglichkeiten/ Allergien
  • bei Zöliakie
  • bei Diabetes mellitus

Bitte sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Ärzteteam, um eine Ernährungsberatung während Ihres stationären Aufenthaltes zu erhalten.

Kontakt: Unser Beratungsteam

Zertifizierte DGE-Opti-Menülinie

Wir freuen uns Ihnen in unserem Haus eine Opti-Menülinie anbieten zu können: das ist ein vollwertiges Ernährungsangebot mit regionalen und saisonalen Produkten nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). 
Denn Studienergebnisse zeigen, dass jeder vierte Patient, der in ein Krankenhaus eingeliefert wird, mangelernährt ist. Eine bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte Verpflegung kann jedoch Patienten bei der Genesung aktiv unterstützen und zu mehr Lebensqualität beitragen. Mit der Auszeichnung dieser Menülinie verpflichten wir uns, die "DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Krankenhäuser" einzuhalten und auch regelmäßig überprüfen zu lassen. Die Opti-Menülinie ist geeignet, die Entstehung von ernährungsbedingten Erkrankungen vorzubeugen. Dazu zählen zum Beispiel Übergewicht, Diabetes Mellitus, Herz-Kreislauf Erkrankungen, erhöhte Blutfette und bestimmte Leber- und Nierenerkrankungen.

Frühstück und Abendbrot: Ernährungsempfehlungen und Beispiel (PDF)

Mittagessen: Menübeispiele (PDF)

Zöliakie

Morgens ein Toast, mittags Nudeln, zwischendurch ein Stück Kuchen und abends ein Bier: kaum ein Tag vergeht ohne Getreideprodukte. Menschen, die unter Zöliakie leiden, müssen hingegen strikt auf glutenhaltige Produkte verzichten. Selbst kleinste Mengen des Klebereiweißes Gluten können bei ihnen eine chronische Entzündung des Dünndarms auslösen – eine Autoimmunreaktion, mit zum Teil schwerwiegenden Langzeitfolgen. 
Die derzeit einzige Möglichkeit, eine Zöliakie zu behandeln, ist eine lebenslange glutenfreie Diät. Im Alfried Krupp Krankenhaus sind wir darauf gut vorbereitet: Zur Vermeidung von Kontamination der Lebensmittel, zum Beispiel bei der Verarbeitung und Portionierung, sind die Prozesse in unseren Küchen sauber getrennt.
Unsere Patienten erhalten ein individuell auf sie zugeschnittenes Speisenangebot. Essenswüsche können bei der Menübestellung direkt besprochen werden. Besonders wichtig ist unseren Mitarbeitern hier eine persönliche Beratung. Gerne informieren wir betroffene Patienten über eine glutenfreie Ernährung und geben praktische Hinweise zur Umsetzung im Alltag.

Weitere Informationen zu einer zöliakiefreien Ernährung erhalten Sie unter www.dzg-online.de.

Ambulante Ernährungsberatung

Um eine Änderung im Ernährungsverhalten zu etablieren, braucht es Zeit und eine qualifizierte Unterstützung. Viele Fragen entstehen erst während der Umsetzung im Alltag, zum Beispiel beim Einkauf oder bei der Zubereitung von Speisen. Patienten müssen dies nicht allein bewältigen, sondern können die Unterstützung von Fachkräften in Anspruch nehmen.
Im Anschluß an die stationäre Ernährungsberatung im Krankenhaus empfehlen wir in der Regel, eine ambulante Beratung in Anspruch zu nehmen.

Wo finden Sie qualifizierte Berater?

Eine umfangreiche Ernährungsberatung erfolgt nicht automatisch, sondern muss vom Patienten persönlich beantragt werden.
Um eine Erstattung der Kosten zu erhalten, sollten Sie zunächst ein Kostenvoranschlag von einem entsprechend qualifizierten Berater einholen. Diesen Kostenvoranschlag müssen Sie dann - zusammen mit einer ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung - bei Ihrer Krankenkasse eineichen.

Kontakt

Ernährungsberatung
Stefanie Klöppner
Susanne Pfeiffer
Telefon 0201 434-41881 (Rüttenscheid)
Telefon 0201 805-1673 (Steele)
info@kostbar.de