Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Beratungsangebote für Patienten und Angehörige

Wir beraten und unterstützen Sie individuell angepasst auf ihre Erkrankung und Lebenssituation. Pflegekräfte, Ärzte und Mitarbeiter des Sozialdiensts unterstützen Sie mit speziellen Zusatzqualifikationen und langjähriger Erfahrung.

 

Brustkrebs

Mit der Diagnose Brustkrebs stehen viele Patientinnen von einem Moment auf den anderen unter einer großen psychischen Belastung. Gemeinsam mit den Ärzten und dem Stationsteam stehen den Patientinnen zwei Fachkrankenschwestern (Breast Care Nurse) beratend und unterstützend zur Seite.

Susanne Johannes und Claudia Pelz sind als Breast Care Nurses spezialisierte Krankenschwestern für Menschen mit Brustkrebserkrankungen. Zu den Aufgaben der Breast Care Nurses im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen gehört die Begleitung der Patienten und ihrer Angehörigen. Lebenspartner, Kinder und Eltern stehen der Situation oft hilflos gegenüber, zumal sich im Laufe der Erkrankung viele Auswirkungen und Veränderungen im Alltag einstellen. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Patientinnen unter Einbeziehung ihres sozialen Umfeldes zu betreuen. Im Rahmen des stationären Aufenthaltes erhalten sie die Möglichkeit einer individuellen Beratung und Begleitung.
Neben Erläuterungen zum Krankheitsbild, zu Diagnose, Therapie, Selbsthilfegruppen, Hilfestellung bei organisatorischen Fragen oder lebenspraktischen Hilfen werden kostenlos Informationsmaterialien ausgehändigt.

Für eine weitergehende Betreuung bieten wir auch Hautpflegeseminare und Kosmetikseminare mit Perückenberatung für Patienten unter der Chemotherapie und Strahlentherapie an. Die Seminare werden von Susanne Johannes angeboten, die zugelassene und erfahrene Kosmetikerin ist.

Erfahren Sie mehr über unser zertifiziertes Brustzentrum

Kontakt

Claudia Pelz
Breast Care Nurse
Telefon 0201 434-41073
Telefax 0201 434-2864
claudia.pelz@krupp-krankenhaus.de

mehr anzeigenweniger anzeigen

Demenzberatung

Im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen schenken wir der Situation Demenzkranker und ihrer Angehörigen besondere Aufmerksamkeit.

Als Teilnehmer eines Modellprojektes haben wir ein Konzept entwickelt, welches die besondere Hilfe- und Pflegebedürftigkeit demenzkranker Menschen im Krankenhaus berücksichtigt.

Ansprechpartner sowie Informationen zur Unterstützung für Demenzerkrankte und deren Angehörige finden Sie auf der Seite der Demenzberatung.

Informationen zum Demenzmanagement „Blauer Punkt" finden Sie hier als PDF zum Download.

Diabetes Mellitus

Patienten mit Diabetes mellitus im Krankenhaus werden in den meisten Fällen zur Behandlung einer akuten Erkrankung, wie eines Infektes oder einer Operation aufgenommen. 

Dort kommt es bei Patienten mit Diabetes mellitus aufgrund der zur Aufnahme führenden Erkrankung häufig zu instabiler Stoffwechselsituation.
Außerdem wird bei einigen Patienten zum ersten Mal die Diagnose Diabetes mellitus gestellt. In diesem Fall ist die Verunsicherung bei den betroffenen Menschen groß.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Patienten mit dieser Stoffwechselstörung in unserer Klinik kompetente Unterstützung und Behandlung zuteil werden zu lassen.
Deshalb können jederzeit die Diabetologin und die Diabetesberaterin zu Rate gezogen werden, um die medikamentöse und diätetische Einstellung zu optimieren.
Sie haben die Möglichkeit, Informationen, Beratung und Begleitung entsprechend Ihrer persönlichen Bedürfnisse durch unser Team Anspruch zu nehmen. 
Wir helfen Ihnen zu Themen wie Ernährung und Bewegung, Vermeidung von Folgeerkrankungen, Anleitung zur selbstständigen Blutzuckermessung und allen Fragen rund um Diabetes.
Um den Erfolg Ihrer Behandlung durch eine gute Diabeteseinstellung zu unterstützen, sind wir für Sie da.

Kontakt

Jaqueline Christoph
Diabetesberaterin DDG
Telefon 0201 434-41833
Telefax 0201 434-2864
jaqueline.christoph@krupp-krankenhaus.de

mehr anzeigenweniger anzeigen

Eltern

Schon vor der Geburt bieten wir Ihnen mit unserem umfangreichen Kursprogramm, der Kreißsaalführung und Informationsabenden die Gelegenheit uns kennenzulernen. Gerne können Sie mit uns Ihre persönlichen Wünsche und Anliegen besprechen. Auch nach der Geburt Ihres Kindes sind wir mit einem umfangreichen Angebot für Sie da.

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf den Seiten der Geburtshilfe. Dort finden Sie auch die Termine und Telefonnummern für den direkten Kontakt. 

mehr anzeigenweniger anzeigen

Familiale Pflege

Das hohe Engagement und die Herausforderungen der Familien bei der Versorgung hilfsbedürftiger Angehöriger unterstützen wir mit unserem Programm der Familialen Pflege. 

Wir stehen Ihnen mit Beratungsgesprächen und Familiengesprächen, individuellem Pflegetraining im Krankenhaus und zu Hause sowie Gesprächskreisen sowie Pflegekursen zur Seite. Weitere Informationen und Ansprechpartner

Gewalt gegen Frauen

Häusliche Gewalt ist laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) einer der zentralen Risikofaktoren für die Gesundheit von Frauen. Sie wirkt sich in vielfältiger Weise auf die Gesundheit, das Gesundheits­ handeln und die Gesundheitschancen aus. Opfer sind zu über 90 Prozent Frauen, aber auch Männer. Ärzte, Pflegekräfte in den Notfallambulanzen werden im Umgang mit der Gewaltproblematik vielfach gefordert. Sie behandeln und erkennen Opfer von körperlicher, seelischer und/ oder sozialer Gewalt,gewährleisten eine ganzheitliche medizinische Versorgung,dokumentieren Befunde rechtssicher,werden von gewaltbetroffenen  Patientinnen als potentielle Gesprächspartner betrachtet und informieren über weitergehende Unterstützungs- bzw. Hilfesysteme.

Hier bekommen Sie Hilfe und Unterstützung:


In Notfällen
Notruf der Polizei 
Telefon 110

Beratung nach/ bei häuslicher Gewalt

Frauenberatung Essen, Frauen helfen Frauen Essen e.V.
Telefon 0201 78 65 68

Frauenberatung und Psychotherapie Distel e.V.
Telefon 0201 / 77 67 77

Bundesweites Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen"
Telefon 08000 / 11 60 16 

Unterkunft nach Häuslicher Gewalt für Frauen und Kinder
Frauenhaus Essen
Telefon 0201 / 66 86 86

Aufnahmeheim für Frauen und Frauen mit Kindern
Telefon 0201 / 89 54 820

Frauenaufnahme Theresienhaus
Telefon 0201 / 27 50 81 40 

Beratung Jugendamt
Jugendnotruf 24 Stunden erreichbar
Telefon 0201 / 26 50 50

Soziale Dienste
Telefon 0201 / 88 51 365 

Bei Fragen zum polizeilichen und gerichtlichen Verfahren
Opferschutz der Polizei
Telefon 0201 / 829-0

Staatsanwaltschaft Essen
Telefon 0201 / 803-3

Beantragung rechtlicher Schutzmaßnahmen
Rechtsantragstellen der Amtsgerichte Essen
Amts- und Landgericht Essen, Zweigertstr. 52
Telefon 0201 / 803-0

Amtsgericht Borbeck, Marktstr. 70
Telefon 0201 / 8680-0

Amtsgericht Steele, Grendplatz 2
Telefon 0201 / 85104-0 

Weitere Anlaufstellen

Traumaambulanz LVR-Klinikum 
Telefon 0201 / 7227-521

Gleichstellungsstelle der Stadt Essen
Telefon 0201 / 88 88 951


Bundesweite Hilfetelefon: Gewalt gegen Frauen
Kostenfreie Telefonnummer: 08000116016 
365 Tage im Jahr, rund um die Uhr erreichbar: Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist das erste bundesweite Beratungsangebot für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung können sich Betroffene, aber auch Angehörige, Freunde sowie Fachkräfte anonym und kostenfrei beraten lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Anrufenden vertraulich zur Seite und vermitteln sie bei Bedarf an Unterstützungsangebote vor Ort. 

Kontakt Alfried Krupp Krankenhaus:

Ärztliche Leitung Zentrale Notaufnahme
Dr. med. Dagmar Milićević, EBCEM
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Zusatzbezeichnung: Notfallmedizin und Sportmedizin
European Board certified in Emergency Medicine

Telefon 0201 434-2570/ -2640
Telefax 0201 434-2835
dagmar.milicevic@krupp-krankenhaus.de

 

 

mehr anzeigenweniger anzeigen

Letzter Lebensabschnitt

Im Alfried Krupp Krankenhaus werden unheilbar kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige durch uns begleitet und versorgt. 

Die Mitarbeiter des Hospizes kennen die ganz speziellen Anforderungen in dieser Lebensphase und betreuen die Patienten mit Sensibilität, Nähe und Wärme. Informationen, Gespräche und Begegnungen mit Mitarbeitern des Hospizes können hilfreich in Ihrem Entscheidungsprozess sein. 

Nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf. Wenn der Zeitpunkt für eine stationäre Aufnahme noch nicht gekommen ist, können Sie durch die Unterstützung des ambulanten Hospizdienstes entlastet werden.

Ambulanter Hospizdienst in Essen-Rüttenscheid

Ambulantes Hospiz in Essen-Steele

Stationäres Hospiz in Essen-Steele

mehr anzeigenweniger anzeigen

Schmerztherapie

Wenn der Schmerz seine Warnfunktion verloren hat, chronisch wird und über Wochen, Monate und Jahre anhält und sich zu einem chronischen Schmerz entwickelt, führt er zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität. 

Um diesen Patienten zu helfen, therapieren wir seit rund 20 Jahren mit einem multimodalen Behandlungskonzept erfolgreich. Ausgehend von einer umfangreichen Schmerzdiagnostik passen wir jeden Patienten die Schmerztherapie an seine Bedürfnisse an.  Weitere Informationen

mehr anzeigenweniger anzeigen

Wundmanagement

Die Haut umgibt den Körper wie ein schützender Mantel - ist sie verletzt, bereitet das Schmerzen. Von Bagatellwunden im Kindesalter, Unterschenkelgeschwüren, einem Dekubitus oder gezielt verursachten Verletzungen der Haut, die aus operationstechnischen oder therapeutischen Zwecken gesetzt werden müssen, begleiten uns Wunden ein Leben lang. Wichtig ist: Wunden müssen kompetent und fachgerecht versorgt werden. Dabei haben sich die Methoden der Wundbehandlung im Laufe der Jahrzehnte verändert. Mullverband und fertig - die Zeiten sind lange vorbei. Heute gibt es neben den klassischen Verbandmethoden eine Vielzahl an Alternativen in Material und Methode.

Der Umgang mit einer Wunde, die nicht gut heilt, ist für die Patienten oft eine große Belastung. Seit April 2009 ist ein Wundexpertenteam an sieben Tagen in der Woche auf den Stationen der Kliniken unterwegs, um Patienten mit chronischen Wunden nach dem bundesweit rechtlich verbindlichen Expertenstandard zu versorgen.

Nicht jede chronische Wunde ist heilbar, aber gemeinsam mit den Patienten ist es Aufgabe der Wundexperten, eine hohe Lebensqualität der Patienten im Alltag zu erreichen. Wichtigstes Ziel der Behandlung ist es, die Patienten selbstständig und unabhängig zu machen.

Zu den Therapie- und Reinigungsmethoden am Haus gehören unter anderem die ultraschall- assistierte Wundreinigung, die Vakuumtherapie oder der Einsatz von Maden. In den meisten Fällen werden die Patienten lokal mit einem Gel anästhetisiert, damit sie während der Behandlung der Wunde keine Schmerzen haben.

Die Wundmanager engagieren sich im Arbeitskreis Essener Wundmanager, mit dem Ziel, im offenen Austausch mit Haus- und Fachärzten, Pflegekräften, Podologen, Vertretern der Industrie und allen anderen medizinischen Institutionen für eine optimale Wundversorgung der Patienten in Essen zu sorgen.

Kontakt Alfried Krupp Krankenhaus, Rüttenscheid

Monika Kentsch
Wundexpertin nach ICW
Telefon 0201 434-41056
Telefax 0201 434-2864
monika.kentsch@krupp-krankenhaus.de

Kontakt Alfried Krupp Krankenhaus, Steele

Ilona Steuer
Wundexpertin nach ICW
Telefon 0201 805-1676
Telefax 0201 805-2602
ilona.steuer@krupp-kraneknhaus.de


Sabine Teuner
Wundexpertin nach ICW
Telefon 0201 805-1675
Telefax 0201 805-2602
sabine.teuner@krupp-krankenhaus.de

mehr anzeigenweniger anzeigen