Nierensteine und Harnsteine

Nieren- und Harnleitersteine sind heutzutage eine der häufigsten gutartigen Erkrankungen der Urologie. Etwa fünf Prozent der Bevölkerung in Deutschland sind betroffen. Dies kann sich unterschiedlich äußern. Von akuten, krampfartigen Schmerzen von der Flanke in die Leiste ziehend, begleitet von Übelkeit und Fieber, bis hin zu nur leichten, dumpfen Schmerzen in der Flanke. So unterschiedlich die Beschwerden sind, so unterschiedlich kann auch die Steinlast sein.

In unser Klinik bieten wir Ihnen das gesamte operative Spektrum der Harnsteinchirurgie an. Von der Beschießung der Steine von außen mittels Ultraschallwellen (ESWL) über die Harnleiterspiegelung mit neuster ‚Chip-on-the-tip’-Technik (URS) bis hin zur Punktion der Niere von außen (PNL). Neueste Laserverfahren ermöglichen ein präzises Vorgehen. Besonders komplexe Fälle können auch den Einsatz des daVinci-Roboters notwendig machen.

In unserer Harnsteinsprechstunde (minimal invasive Steintherapie MST) nehmen wir uns Zeit für eine ausführliche Beratung und Diagnostik sowie für die Planung der ganz individuellen Therapie. Mit der Entfernung des Steins hört bei uns die Therapie Ihres Steinleidens jedoch nicht auf. Wir forschen im Rahmen unserer Harnsteinsprechstunde nach Ursachen für ihr Steinleiden und Beraten sie gerne umfassend bezüglich Ernährung und Lifestyle Änderungen sowie ggf. einer medikamentösen Therapie.