Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Aktuelles aus der Klinik

Die Routineuntersuchung immer wieder hinauszögern – das kann Folgen haben. „Dann ist man häufig erst beim Arzt, wenn es problematisch wird", berichtet Dr. med. Joschka Krude aus der Klinik für Urologie und urologische Onkologie. Der Oberarzt möchte deshalb auch „Vorsorgemuffel" dazu animieren, ab einem Alter von 45 Jahren regelmäßige Kontrolltermine wahrzunehmen – denn Früherkennung verbessert die Heilungschancen deutlich.

mehr

Inkontinenz ist ein sehr privates Problem. Viele Männer trauen sich deshalb nicht, ihrem Arzt davon zu erzählen. Stattdessen leiden sie lieber im Stillen und versuchen, irgendwie zurecht zu kommen. Manche glauben auch, es handle sich gar nicht um eine "echte" Krankheit und es gebe ohnehin keine Behandlungsmöglichkeiten.

mehr

Schwacher Harnstrahl, Pressen, Nachtröpfeln – bei einer gutartig vergrößerten Prostata ist der Gang zur Toilette kein Vergnügen. Abhilfe versprechen Therapien mit Medikamenten oder eine Operation – zum Beispiel mit modernen Lasern. Noch schonender ist die Verkleinerung des Gewebes mit Wasserdampf – ein Verfahren, das erst seit kurzem in Deutschland verfügbar ist. Wie es funktioniert, weiß Dr. med. Joschka Krude, Oberarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie.

mehr

Die gutartig vergrößerte Prostata mit Wasserdampf verkleinern - das klingt nach einer schonenden Therapie. Die Vorteile des neuen Verfahrens erklärt Dr. med. Joschka Krude, Oberarzt in der Klinik für Urologie und urologische Onkologie.

mehr

Bei einer roboterassistierten da Vinci-Operation sitzt der Chirurg an einer Konsole – gut zwei Meter vom Patienten entfernt. Millimetergenau steuert er mit Controllern und Fußpedalen die winzigen Instrumente. Geschicklichkeit und Erfahrung sind gefragt, um auch in komplizierteren Fällen ein optimales Ergebnis zu erzielen. Gut, wenn das vorher trainiert wird.

mehr

Das Hodenkarzinom ist ein eher seltener Tumor. Bei Männern im Alter zwischen etwa 25 und 45 Jahren gehört er allerdings zu den häufigsten Krebserkrankungen. Früh erkannt, sind die Heilungschancen sehr gut – und bei der Früherkennung kann Mann auch selbst schon viel tun.

mehr

Die Klinik für Urologie und urologische Onkologie unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Stephan Buse geht im Ruhrgebiet mit einem neuen Angebot voran. Eine „Harnstein-Sprechstunde“ zur Erörterung von Problemen mit Nieren- oder Harnleitersteinen berät und versorgt Patienten bei akuten Beschwerden bis hin zur Nachsorge. Damit sind die Essener eine der ersten Kliniken im Ruhrgebiet.

mehr

Stillstand ist Rückschritt, das gilt für die Automobilindustrie wie für die Medizintechnik. So gesehen schaut die Urologie am Alfried Krupp Krankenhaus optimistisch in die Zukunft. Denn gleich drei nagelneue Geräte stehen der Klinik in Essen-Steele seit kurzem zur Verfügung.

mehr

Anlässlich der Welt-Kontinenz-Woche 2020 informieren die Ärzte des Kontinenz- und Beckenboden-Zentrum Essen-Ruhr über Harn- und Stuhlinkontinenz. In diesem Jahr werden unterschiedliche Krankheitsbilder und deren Behandlung online in Videobeiträgen vorgestellt. Informieren Sie sich auf unserer Webseite. Die Ärzte des Zentrums sind zudem auch in der aktuellen Corona-Situation in den Sprechstunden für Sie da.

mehr

Blasenkrebs macht sich eher selten durch deutliche Symptome bemerkbar. Die Art der Behandlung hängt jedoch maßgeblich von einem frühen Erkennen der Erkrankung ab. Wie also lässt sich Blasenkrebs rechtzeitig erkennen und behandeln? Dr. med. Andriy Shaleva, Leitender Oberarzt der Klinik für Urologie und urologische Onkologie, klärt auf.

mehr

Kontakt

Klinik für Urologie und urologische Onkologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Terminvereinbarung
Telefon 0201 805-1146

Sekretariat
Susanne Rottmann
Telefon 0201 805-1132
Telefax 0201 805-1131
urologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung