Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Zertifiziert durch DGG und DGA - das Zentrum für Gefäß- und Stoffwechselmedizin am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen

Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) und Deutsche Gesellschaft für Angiologie (DGA) hat unser Zentrum für Gefäß- und Stoffwechselmedizin im Sommer 2016 erfolgreich zertifiziert. Damit gehören wir zu den circa 100 Kliniken in Deutschland, die diese Auszeichnung erhalten haben. 

Im Zertifizierungsantrag müssen 22 Kriteriengruppen detailliert dargestellt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Qualitätsgesichtspunkte, wie die Vorhaltung einer Gefäßsprechstunde als Anlaufstelle, die Gewährleistung einer Rund-um-die-Uhr-Versorgung durch voll weitergebildete Fachärzte, Expertise durch hohe Fallzahlen, funktionierende interdisziplinäre Zusammenarbeit, Teilnahme an Qualitätssichernden Maßnahmen oder das Vorliegen einer fortgeschrittenen Weiterbildungsermächtigung. 

Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) sowie der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA)

Ganzheitlicher Ansatz zum Wohle des Patienten

Das Ärzte-Team des Zentrums für Gefäß- und Stoffwechselmedizin arbeitet ganzheitlich. Dadurch sind wir in der Lage, sämtliche Krankheitsbilder mit arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen unterschiedlicher Ursache auch in hochkomplexen Situationen zu diagnostizieren und zu behandeln.

Multimorbidität – eine Krankheit kommt selten allein

Gerade bei Patienten mit Gefäßkrankheiten sind Multimorbidität, also das gleichzeitige Vorliegen mehrerer, letztlich miteinander zusammenhängender Erkrankungen, und komplexe Risikokonstellationen die Regel. Häufig sind zum Beispiel Gehirn-, Herz-, Nieren-, und Beingefäße gleichzeitig betroffen.  In diesen Fällen garantiert das Zusammenspiel verschiedener Fachrichtungen in einem Zentrum dem Patienten eine optimale, umfassende Behandlung.

Interdisziplinär: Mehr Augen sehen mehr

Interdisziplinär bedeutet im Zentrum für Gefäß- und Stoffwechselmedizin: Fachwissen aus jedem Bereich, kurze Wege, wenige Arztwechsel, Therapiemöglichkeiten auf höchstem Niveau. Erkrankungen werden nicht isoliert, sondern im Kontext gesehen. Unnötige Eingriffe können so vermieden und die Ergebnisqualität entscheidend verbessert werden.

Interdisziplinäre Poliklinik

Kernstück des Zentrums für Gefäß- und Stoffwechselmedizin ist seine interdisziplinäre Poliklinik mit einem stationären, sowie dem ambulanten Bereich, in welchem die täglichen Gefäßsprechstunden stattfinden. Alle beteiligten Ärzte treffen sich mehrfach in der Woche zu interdisziplinären Fallbesprechungen und stimmen untereinander die spezifischen Behandlungspläne und die individuelle Betreuung für die Patienten ab.

Alleinstellungsmerkmal

Alleinstellungsmerkmal des Zentrums für Gefäß- und Stoffwechselmedizin ist der Einbezug der Nierenheilkunde. Die Niere ist das Organ mit den meisten Blutgefäßen und der höchsten Durchblutung. Deren Erkrankungen sind somit neben Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung und Diabetes ein eigenständiger starker Risikofaktor für Arterienverkalkung und Arterienverengung. Daher ist erfahrungsgemäß ein großer Teil der Patienten mit Gefäßerkrankungen auch nierenkrank – und umgekehrt.

Qualitätssicherung

Die Qualitätssicherung erfolgt durch lückenlose Dokumentation der Behandlungsergebnisse in einem modernen EDV-System. So können Ablauf und Erfolg der Behandlung besser nachvollzogen, überprüft und permanent optimiert werden. Zum Behandlungsabschluss findet bei jedem Patienten eine interne Qualitätskontrolle statt. Zusätzlich werden die Behandlungsergebnisse auch an unabhängige externe Qualitätssicherungsinstitute weitergeleitet.

Kontakt

Klinik für Gefäßchirurgie und Angiologie

Alfried Krupp Krankenhaus 
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Gefäßmedizinische Notfälle: 0201 434-2500

Anfahrt

Sekretariat
Ilona De Sutter

Telefon 0201 434-2784
Telefax 0201 434-2883 

gefaessmedizin@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung

Kontakt

Klinik für Nephrologie, Altersmedizin und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Susann Adam

Telefon 0201 434-2546
Telefax 0201 434-2380

innere2@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung