Der Medizintipp: Was bedeutet Hospiz?

Hospizarbeit schenkt Begegnungen mit Menschen, die sich mit den essentiellen Fragen des Lebens und der eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen. Brigitte Germeroth vom Hospiz Essen-Steele informiert über die ehrenamtliche Tätigkeit und lädt Sie ein, sich am 14. Oktober beim Tag der offenen Tür zu informieren.

Ehrenamtliche Mitarbeiter im Hospiz schenken Zeit und hören zu. Als psychosoziale Begleiter sind sie Ansprechpartner für die Hospizgäste, wenn diese Wünsche, Sorgen oder Unerledigtes haben. Was möchte der Mensch gern noch erleben, was möchte er noch loswerden? Die ehrenamtlichen Helfer bieten Unterstützung und Begleitung.

Eine erfüllende Aufgabe, auf die die Mitarbeiter gut vorbereitet werden. In einem sechsmonatigen Vorbereitungskurs werden Sie intensiv auf die Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen eingestimmt. Theoretische und praktische Grundlagen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer werden Ihnen in einer Gruppe vermittelt und Sie erhalten erste praktische Einblicke in einer fünftägigen Hospitation. In ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit werden Sie durch regelmäßige Reflexionsabende, Supervision und Fortbildungen unterstützt und begleitet. Ein neuer Vorbereitungskurs wird jährlich nach den Herbstferien durchgeführt.

Tag der offenen Tür am Welthospiztag

Um auf die wichtige Arbeit der Hospizbewegung aufmerksam zu machen, lädt das Hospiz Essen-Steele am Samstag, den 14. Oktober 2017, zu einem Tag der offenen Tür. Besucher, Interessierte, Freunde und Förderer des Hauses sind herzlich willkommen. Die Mitarbeiterinnen aus Pflege, Ehrenamt, Psychosozialem Dienst und Palliativ Care-Beratung nehmen sich Zeit für Gespräche, Fragen und natürlich auch für Führungen durch das Haus. 

Kontakt

Brigitte Germeroth
Psychosozialer Dienst
Ehrenamt
Trauerbegleitung

Hospiz Essen-Steele 
Hellweg 102 
45276 Essen

Telefon 0201 805-2703
Telefax 0201 805-2708
brigitte.germeroth@hospiz-essen.de


Weitere Informationen finden Sie auch im aktuellen Informationsflyer des Hospiz Essen-Steele.

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus