Roboterolympiade: Erfolgreich am da Vinci

Philip Klumpen
Assistenzarzt
Klinik für Urologie und urologische Onkologie

Kontaktinfos

Jedes Jahr haben die Teilnehmer des EAU Robotic Urology Section Meeting die Möglichkeit, ihr Können am da Vinci-Operationssystem in einem Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Gewinner des „ERUS Olympics Contest 2017“ ist Philip Klumpen, Assistenzarzt in der Klinik für Urologie und urologische Onkologie am Alfried Krupp Krankenhaus.

Operationssysteme wie der da Vinci haben die minimal invasive Chirurgie (Laparoskopie) revolutioniert. Die roboterassistierte Chirurgie, die auch am Alfried Krupp Krankenhaus in vielen Bereichen eingesetzt wird, erlaubt hochpräzise Eingriffe bei minimaler Belastung der Patienten. Gesteuert wird das System von einem erfahrenen Chirurgen, der die winzigen Operationsinstrumente über eine Konsole bedient.

Wer mit dem da Vinci operiert, hat zuvor ein ausführliches Trainingsprogramm durchlaufen. Der „ERUS Olympic Contest“ ist Teil dieser Ausbildung. Dabei messen sich Roboterchirurgen in realitätsnahen Disziplinen wie der exakten Kameraführung, dem Aufnehmen und Platzieren von Objekten oder dem sauberen Führen eines Fadens durch kleine Öffnungen. Wer die Aufgaben schnell und fehlerlos bewältigt, hat gute Aussichten auf den Sieg.

Philip Klumpen, Assistenzarzt am Alfried Krupp Krankenhaus in Steele, errang beim diesjährigen Wettbewerb in Straßburg die Silbermedaille. Schon 2014 konnte der Essener die „Roboterolympiade“ in Amsterdam für sich entscheiden – obwohl er damals nur wenig Erfahrung mit dem da Vinci hatte. Dass er trotzdem schon so routiniert mit dem Operationssystem umgeht, führt er  auch auf seine Erfahrung mit Videospielen zurück: „Mein Vorteil ist, dass ich mit Spielkonsolen aufgewachsen bin“, erklärt der Assistenzarzt. „Ich verfüge deshalb über eine starke Hand-Augen-Koordination.“ Tatsächlich wurde in Studien nachgewiesen, dass Chirurgen, die Videospiele spielen, besser laparoskopisch arbeiten können.

Den Wettbewerb sieht Philip Klumpen vor allem auch als Trainingsmöglichkeit: „Die praktischen Übungen sind sehr wichtig, um das Operieren mit dem da Vinci zu erlernen.“ Hilfreich findet er zudem gutes Videomaterial von roboterassistierten Eingriffen – und das produziert er am liebsten gleich selbst. Im Auftrag seines Chefarztes Dr. med. Stephan Buse hat der angehende Chirurg bereits einen sehr erfolgreichen da Vinci-Lehrfilm produziert. Kollegen in aller Welt trainieren heute mit der Step-by-Step-Anleitung aus Essen-Steele.

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Urologie und urologische Onkologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Terminvereinbarung
Telefon 0201 805-1146

Sekretariat
Susanne Rottmann
Telefon 0201 805-1132
Telefax 0201 805-1131
urologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung