Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Eine Maske für mehr Lebensqualität

Das Tragen einer leichten Nasenmaske mit Schlauch und Aggregat (nCPAP-Gerät: continuous positive airway pressure) ist bei der Diagnose „Schlafapnoe“ das Mittel der Wahl.

Mit verstärktem Druck, der die Atemwege offen hält, wird während des Schlafes Raumluft in den Nasenrachenraum geblasen. Die Mediziner stellen den Beatmungsdruck ganz individuell für die Bedürfnisse des Patienten ein.

Ergebnis: Keine lästigen Schnarchgeräusche, keine Atemstillstände und endlich wieder ein erholsamer Nachtschlaf.

 Das akkreditierte Schlaflabor

In unserem Zentrum für Schlafmedizin (Schlaflabor) können neben der Schlafapnoe circa 88 weitere verschiedene Schlaf-Diagnosen gestellt und behandelt werden: Von bekannteren Erkrankungen wie dem „OSAS“ (nächtliche Atempausen) bis hin zu seltenen wie der „Narkolepsie“ (genetisch bedingte Form desplötzlichen Einschlafens).

In Deutschland gibt es etwa 150 von der „Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung“ anerkannte (akkreditierte) Schlafzentren, die diese Anforderungen erfüllen können. Die Wartezeit für einen Termin in diesen Laboren liegt zwischen zwei Monaten und einem Jahr. Die Kosten der eigentlichen Therapie sind unterschiedlich hoch. Ein nCPAP-Gerät kostet zum Beispiel cirka 2000 Euro und wird von der Krankenkasse übernommen.

Zungenschrittmacher

Für Patienten, deren Schnarchen/ Schlafapnoe mit den konventionellen Therapieverfahren nicht erfolgreich behandelt werden konnte, kann die Implantation eines Zungenschrittmachers eine gute Alternative darstellen. In Frage kommt diese Therapie für Patienten, bei denen die Ursache ihrer Probleme eine Erschlaffung und damit das Zurücksinken der Zunge während des Schlafes ist und die bestimmte Kriterien erfüllen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt.

Kontakt

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Notfall-Nummer: 0201 805-0

Anfahrt

Sekretariat
Christel Busch

Telefon 0201 805-2171
Telefax 0201 805-2174

innere3@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung