Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Aktuelles aus der Klinik

Wer etwas sprichwörtlich auf Herz und Nieren prüft, nimmt es ganz genau. Auch bei Erkrankungen der beiden Organe ist es sinnvoll, beide eingehend zu untersuchen, sagt Priv.-Doz. Dr. med. Michael Jahn, Abteilungsarzt für Nephrologie. Denn Herz- und Nierenschwäche hängen oft zusammen.

mehr

Übergewicht, Bluthochdruck, hohe Blutzuckerwerte, gestörter Fettstoffwechsel - das Einmaleins der sogenannten Zivilisationskrankheiten wird auch als "Metabolisches Syndrom" bezeichnet. Jede einzelne dieser Erkrankungen kann die Gefäße schädigen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Leider treten sie bei vielen Patienten auch zusammen auf. Was dann zu tun ist, weiß der Kardiologe und Intensivmediziner Dr. med. Michael Horacek.

mehr

Vorhofflimmern zählt zu den häufigsten Herzrhythmusstörungen. Unregelmäßiger Puls, Luftnot oder Schwindel sind gängige Symptome. Vorhofflimmern kann aber auch unbemerkt auftreten. Betroffene sollten sich in jedem Fall kardiologisch untersuchen lassen – denn unbehandeltes Vorhofflimmern ist eine Hauptursache für Schlaganfälle. Wie Vorhofflimmern diagnostiziert und behandelt werden kann, erklären Priv.-Doz. Dr. med. Kars Neven und Prof. Dr. med. Nico Reinsch am 16. November 2022 in einem Online-Seminar. Die Teilnahme ist kostenlos.

mehr

Ballondilatation, PTCA, Angioplastie oder Stent – das alles sind Begriffe, die Patienten mit verengten Herzkranzgefäßen früher oder später begegnen werden. Was genau es damit auf sich hat, weiß Dr. med. Marco Hautmann, Abteilungsarzt für Kardiologie.

mehr

In der jährlich erscheinenden Klinikliste des Gesundheitsmagazins FOCUS zählt das Alfried Krupp Krankenhaus zu den zehn besten Krankenhäusern in NRW. Für Tumoren, Gefäßkrankheiten, Neurologie, Urologie, Orthopädie und Unfallchirurgie werden zahlreiche Kliniken empfohlen.

mehr

Wenn die Herzvorhöfe „flimmern" können elektrische Fehlimpulse aus den Lungenvenen die Ursache sein. Als weltweit fünfte Klinik behandeln Herzexperten im Alfried Krupp Krankenhaus in Essen Vorhofflimmern mit einer revolutionär neuen Methode.

mehr

Patienten mit Herzrhythmusstörungen bietet das Alfried Krupp Krankenhaus seit vielen Jahren Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau. 2022 wurde die Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) als Vorhofflimmerzentrum ausgezeichnet.

mehr

Als Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin und als Ärztlicher Direktor unserer Krankenhäuser verlieren wir mit Ihm einen auf Zukunft und Fortschritt orientierten Mediziner und einen großartigen Menschen.

mehr

In der Abteilung für Altersmedizin des Alfried Krupp Krankenhaus werden ältere Menschen versorgt, die oft an mehreren Krankheiten gleichzeitig leiden. Die geriatrische Pflege verfolgt deshalb einen ganzheitlichen Ansatz, sagt Nina Heymann, die pflegerische Bereichsleitung.

mehr

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende Herzrhythmusstörung. Allein in Deutschland sind davon etwa 1,8 Millionen Menschen betroffen. Im Vorhofflimmer-Zentrum am Alfried Krupp Krankenhaus sind alle Qualitätskriterien für eine erfolgreiche Behandlung erfüllt.

mehr

Kontakt

Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie,
Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Susanne Ihmig
Telefon 0201 434-2525
Telefax 0201 434-2376
innere1@krupp-krankenhaus.de

Susann Adam
Telefon 0201 434-2546
Telefax 0201 434-2380
innere2@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung