Erweiterung der Notaufnahme

Das Alfried Krupp Krankenhaus in Rüttenscheid gehört zu den wichtigen Standorten der Notfallversorgung in Essen. Rund 30.000 Patienten werden hier jährlich behandelt.

Aktuell wird die Zentrale Notaufnahme in Rüttenscheid baulich modernisiert. „Wir investieren über ein halbe Millionen Euro und erweitern so die Untersuchungskapazitäten mit neuen, modernen Räumlichkeiten“, erklärt Dr. med. Günther Flämig, Geschäftsführung Alfried Krupp Krankenhaus.

Für die medizinische Versorgung stehen ab 2021 zusätzliche Kapazitäten für Untersuchungen, die KV-Notfallpraxis und die anästhetische Aufklärung von Patienten zur Verfügung. Für die Akutversorgung von Schwerverletzten wird der Schockraum deutlich vergrößert.
Die Aufnahme der Patienten erfolgt künftig in einem großzügigen Empfangs – und Wartebereich.
 
Auch während der Baumaßnahmen ist die Zentrale Notaufnahme für die Versorgung der Patienten uneingeschränkt geöffnet.

 

 

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus