Diagnose Lungenkrebs: Hoffnung durch neue Diagnose- und Therapieverfahren



Termine
Online-Seminar für Patienten, Angehörige und Interessierte

Laut Schätzungen des Robert-Koch-Instituts werden jedes Jahr 50.000 Männer und Frauen mit der Diagnose Lungenkrebs konfrontiert. Für Patienten und Angehörige ist dies zunächst ein großer Schock, doch neueste Entwicklungen in der Diagnose und Behandlung eines Lungenkarzinoms ermöglichen heute eine individuelle, genau auf den Betroffenen zugeschnittene Therapie. Das erhöht die Heilungschancen deutlich. Die Art der Therapieform hängt entscheidend davon ab, um welche Form von Lungenkrebs es sich handelt und wie weit die Erkrankung zum Zeitpunkt der Diagnose fortgeschritten ist.

Im Rahmen eines zweistündigen Patientenseminars über die Online-Plattform Zoom möchten Experten des Lungenkrebszentrum Nordrhein über diese modernen Behandlungsmethoden informieren und Betroffenen wichtige Tipps im Umgang mit der Erkrankung auf den Weg geben. Im Anschluss bleibt genügend Zeit für Fragen aus dem Publikum.

Mittwoch, 24. November 2021, ab 17 Uhr online.

Im Anschluss an die Vorträge nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen und freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen.


Über unsere Webseite können Sie sich online anmelden.
 

Referenten

Schonende Präzisionsarbeit: Diagnoseverfahren bei Lungenkrebs

Leitende Oberärztin Lenny Neven-Brokkaar

Kleiner Schnitt, große Wirkung: Minimal invasive Therapie bei Lungenkrebs

Abteilungsarzt Thoraxchirurgie Dr. med. Thomas Krbek

Individualisierte Medizin bei Lungenkrebs: Fortschritt durch zielgerichtete Immuntherapie

Oberarzt Dr. med. Kato Kambartel

Chefarzt Dr. med. Peter Caspar Schulte

Kontakt

→  Online-Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Klinik für Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin
Chefarzt Dr. med. Peter Caspar Schulte
Sekretariat Sylvia Nitschke
Telefon 0201 805-1825
innere3@krupp-krankenhaus.de

Ort der Veranstaltung

Online: E-Learning/ Webseminar