Schwindel: Ursachen und Behandlung

Prof. Dr. rer. nat. Dipl. Psych. Rolf R. Diehl
Oberarzt
Klinik für Neurologie

Kontaktinfos

Alles dreht sich, der Boden schwankt – so ziemlich jeder hat schon einmal einen Schwindelanfall erlebt. Der Schwindel ist eine Reaktion des Körpers auf eine Störung des Gleichgewichtssinns. Diese kann vorübergehender Natur sein, etwa nach einer Karussellfahrt. Kehrt der Schwindel allerdings immer wieder, sollten Betroffene sich an einen Neurologen oder an einen erfahrenen Hals-Nasen-Ohren-Arzt wenden.

Unterschiedliche Ursachen von Schwindel
Die Ursachen für wiederkehrende Schwindelanfälle sind unterschiedlich. Am häufigsten ist der "gutartige Lagerungsschwindel". Dieser ist mechanischer Natur und entsteht zum Beispiel, wenn der Betroffene den Kopf in den Nacken legt oder morgens aus dem Bett aufsteht. Auslöser können hier Ablagerungen im Innenohr sein – sogenannte Ohrsteinchen.

Die zweithäufigste Ursache von Schwindel ist Angst. Dem Angstschwindel liegen häufig psychische Belastungen zugrunde. Betroffene entwickeln Angst vor bestimmten Situationen. Geraten sie doch in eine Situation, vor der sie Angst haben, wird ein Schwindelanfall ausgelöst.

Die dritthäufigste Ursache sind entzündliche Veränderungen am Gleichgewichtssinn.


Behandlung von Schwindel
Je nach Ursache unterscheiden sich auch die Behandlungsmethoden bei wiederkehrendem Schwindel. Entzündungserkrankungen können sehr gut mit Medikamenten gegen Übelkeit behandelt werden. Wird zudem früh genug behandelt, kann sich der Gleichgewichtssinn schnell und gut erholen. Der gutartige Lagerungsschwindel wird dagegen durch Bewegungsübungen therapiert. Patienten erlernen dabei "Befreiungsübungen", die die Ohrsteinchen aus dem Innenohr hinausbefördern. 

Weitere Informationen und Beratung zum Thema Schwindel bekommen Sie in der Klinik für Neurologie am Alfried Krupp Krankenhaus in Essen-Rüttenscheid.

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Neurologie

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Julia Gerzen

Telefon 0201 434-2528
Telefax 0201 434-2377

neurologie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung