Hinweis Anfahrt Zentrale Notfall Notfall Menü Kontakt Suche Sprache Schließen Pfeil mehr PDF öffnen/schließen Herunterladen Herunterladen Plus Minus Teilen E-Mail Facebook Twitter YouTube WhatsApp Instagram Kalender Abspielen Pausieren Lautstärke Vollbild nach unten Warnung Hochladen Info Allgemein- und Viszeralchirurgie Pneumologie, Gastroenterologie und Innere Medizin

Diagnose und Therapie

Die Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie, Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin hat ihre Behandlungsschwerpunkte vor allem in der invasiven und nicht-invasiven Diagnostik und Therapie aller kardialen Erkrankungen. Weitere Schwerpunkte der Klinik bilden die Nephrologie und Altersmedizin sowie die Pneumologie und die internistische Intensivmedizin.

Kardiologie

Diagnose und Therapie der Abteilung für Kardiologie richten sich nach den aktuellen Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), der europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardiology, ESC) sowie den amerikanischen Leitlinien (American Heart Association (AHA), American College of Cardiology (ACC)). Unser Ziel ist es, uns stetig zu modernisieren, um neue Methoden sowie Behandlungspfade anbieten zu können.

Sie als Patient stehen dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit. Sie werden ausführlich über unsere Medizin aufgeklärt und informiert – sowohl schriftlich als auch mündlich. Zusätzlich arbeiten wir qualitätssichernd und wissenschaftlich und dokumentieren die Diagnose, die Behandlung, den Behandlungserfolg und die Komplikationen.

Durch zahlreiche Verbesserungen in der Kathetertechnik ist es heute bei vielen Patienten mit koronarer Herzkrankheit möglich, Verengungen in den Herzkranzgefäßen zu beseitigen, so dass eine sonst notwendige Bypassoperation vermieden werden kann.

Dabei steht insbesondere im Rahmen der Interventionskardiologie das Bestreben im Vordergrund, durch einseitige Diagnostik und therapeutische Intervention die Effizienz der kardiologischen Maßnahmen zu erhöhen. Gleichzeitig führt dies auch zu einer Optimierung im Sinne des Patienten, da hierdurch sein stationärer Aufenthalt deutlich verkürzt werden kann und für den Patienten unangenehme Momente, wie Wartezeiten vor Untersuchung und Anzahl der erforderlichen Gefäßpunktionen, minimiert werden. Von der Teilnahme an externen Qualitätssicherungsprogrammen, zum Beispiel der Arbeitsgemeinschaft leitender Krankenhauskardiologen, versprechen wir uns eine weitere Verbesserung der Betreuung unserer Patienten.

Für diese Zwecke besitzt die Klinik alle erforderlichen Einrichtungen in modernster Technologie, einschließlich zweier Linksherzkatheter-Messplätze mit digitaler Bildverarbeitungs- und Archivierungseinrichtung. 

Mittels der DGK-zertifizierten Chest-Pain-Unit (CPU) als Spezialeinheit für die hochentwickelte Diagnostik und Therapie von Patienten mit akuten Brustschmerzen sowie allen anderen potientiellen kardialen Symptomen ist es möglich, auch sämtliche Notfälle sofort und bestmöglich zu versorgen. Neben der akuten sowie interventionellen Therapie folgt die stationäre Versorgung auf einer der frisch renovierten und hochmodernen Bettenstationen sowie einer Überwachungsstation (Intermediate Care, IMC) und wenn notwendig unserer Intensivstation.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit der nicht-invasiven Bildgebung des Herzens durch Untersuchung mit einem Kardio-CT und einem Kardio-MR (kardiovaskuläre Magnetresonanz-Tomographie). Der intravaskuläre Ultraschall und die Rotablation gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum.

In der Zusammenarbeit mit den zuweisenden Kliniken wird höchster Wert auf möglichst reibungslose kurzfristige Übernahme und Rückverlegung gelegt. Hierbei steht für uns der persönliche Informationsaustausch an erster Stelle.

mehr anzeigenweniger anzeigen

Moderne Ultraschalldiagnostik

In den letzten Jahren wurde die Klinik mit modernsten Ultraschallgeräten ausgestattet. Diese ermöglichen eine besonders schonende, den Patienten nicht gefährdende Diagnostik, die mit den Sonographiegeräten neuer Generation in einer hervorragenden Qualität möglich ist.  

Folgende Untersuchungen können durchgeführt werden:

  • Sonographie der Abdomen-, Thorax- und Halsorgane
  • Kontrastmittelsonographie
  • Sonographisch gesteuerte Feinnadelpunktionen
  • Doppler- und Duplexsonographie (Extremitätenarterien und Extremitätenvenen, Halsgefäße, Abdominelle und retroperitoneale Gefäße)

Elektrophysiologie

Die hochspezialisierten Mitarbeiter der Abteilung für Elektrophysiologie sind in der Lage, die Art von Herzrhythmusstörungen festzustellen, den Grad der Bedrohlichkeit zu bestimmen und diese zu behandeln. Hierzu steht moderne medizinische Technik, wie ein elektrophysiologischer Messplatz, CARTO 3 System, CARTOSound und intrakardialer Ultraschall zur Verfügung.

Pneumologie

Die Pneumologie in Essen-Rüttenscheid bietet die Diagnose und Therapie von Lungenerkrankungen inklusive spezieller Lungenfunktionsprüfungen, Bronchoskopie, Drainagebehandlung.

In besonders schwerwiegenden und lebensbedrohlichen Fällen kann die Pneumologie in Essen-Rüttenscheid auf das Lungenersatzverfahren „ECMO“ (extrakorporale Membranoxygenierung) zurückgreifen. Dabei wird das Blut über eine Vene in den Oxygenator geleitet, der anschließend das Kohlendioxid aus dem Blut entfernt und es mit genügend Sauerstoff auffüllt. Da die ECMO für die Zeit der Behandlung die Funktion der menschlichen Lunge übernimmt, wird diese nicht belastet, sondern hat im Gegenteil sogar gute Chancen, sich schnell zu regenerieren.

Nephrologie

Die Klinik bietet ihren Patienten eine optimale Therapie mithilfe medikamentöser und extrakorporaler Behandlungsverfahren und ist spezialisiert auf die Dialyse. Alszertifizierte Nephrologische Schwerpunktklinik bietet sie Nierenpatienten eine bestmögliche Betreuung. Die Klinik ist Teil des Interdisziplinären Zentrums für Dialysezugänge (Shunt-Referenzzentrum).

Als Besondere Diagnoseleistung wird außerdem die Spiroergometrie angeboten. Die Spiroergometrie ist bei unklarer Leistungseinschränkung oder Atemnot hervorragend geeignet, die Ursache der Störung herauszufinden. In Frage kommen etwa Erkrankungen der Bronchien, der Lungenbläschen, der Lungengefäße, des Herzmuskels oder der Muskulatur. Bitte sprechen sie zur Terminvereinbarung unser Sekretariat an.
Weitere Informationen finden Sie auch unter www.ag-spiroergometrie.de.

Internistische Notfallversorgung und Intensivmedizin

Die Internistische Intensivstation bietet die Möglichkeit eines kontinuierlichen Monitoring von EKG, Puls, Blutdruck, Atemfrequenz, arteriellen und venösen Drucken (einschließlich Pulmonalis-Einschwemmkatheter) über moderne EDV-gestütze Systeme. 

Therapieverfahren wie die Behandlung aller schweren internistischen und neurologischen Erkrankungen, Infusionstherapie, parenterale Ernährung, assisitierte Beatmung, Tracheobougierungen und Nierenersatztherapie können kontinuierlich durchgeführt werden.

Kontakt

Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie,
Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Gabriele Riese

Telefon 0201 434-2525
Telefax 0201 434-2376

innere1@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung

Kontakt

Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie,
Nephrologie, Altersmedizin und Intensivmedizin

Alfried Krupp Krankenhaus
Rüttenscheid
Alfried-Krupp-Straße 21
45131 Essen

Notfall-Nummer: 0201 434-1

Anfahrt

Sekretariat
Susann Adam
Telefon 0201 434-2546
Telefax 0201 434-2380
innere2@krupp-krankenhaus.de