Die Unermüdlichen

Das Tragen von Masken gehört mittlerweile zum Alltagsbild unserer Gesellschaft. Wer ein Geschäft betritt, Essen geht oder nur eben Tanken möchte, setzt sie auf. In allen öffentlichen Gebäuden: die Maske ist Pflicht. Klinisch, modisch, witzig, selbstgenäht - der Variantenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Und doch zeigt sich im Laufe des Tages bei dem einen oder anderen eine gewisse Lässigkeit. Gründe sind schnell gefunden: Zu wenig Luft, beschlagene Brillengläser - einfach zu warm. Mal eben durchatmen und die Maske ans Ohr hängen, ein bisschen die Nase frei…
Keine gute Idee.

Viele Mitarbeiter im Krankenhaus sind es gewohnt, Masken zu tragen. Im OP sowieso. Seit „Corona“ tragen wir alle während der Arbeitszeit Masken - unermüdlich. Das tun wir zur Sicherheit unserer Patienten und Besucher und natürlich zu unserem eigenen Schutz. Auch wenn es manchmal anstrengend ist oder nervt: Wir ziehen das durch und bekennen Farbe. Komisch? Nein Comic!

Mit zwei Fotoboxen und „Superheldenatmosphäre“ haben wir unsere Mitarbeiter aufgefordert, zu dokumentieren wie eine Maske richtig sitzt. Unter dem Motto „Kampf der Schludermaske - die Unermüdlichen wissen wie es geht“ haben sich in fünf Tagen über 1000 Mitarbeiter in Heldenpositionen vor die Kamera geworfen. Die Bilder aus dem Drucker konnten alle sofort mitnehmen - digital haben wir die kreativen Ergebnisse im Comicstyle verwandelt. Herausgekommen sind großartige Fotos, die richtig „BÄÄM“ machen. Vorbildlich „BÄÄM“.

 

 

Zurück zur Übersicht
Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus