Der Medizintipp: Brustrekonstruktion nach Brustkrebs

Mehr als zwei Drittel aller Brustkrebserkrankungen können heute ohne einen Verlust der Brust therapiert werden. Wenn bei der Behandlung dennoch Brustgewebe ganz oder teilweise entfernt werden muss, kann die moderne rekonstruktive Chirurgie betroffenen Frauen sehr gut helfen, wie Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Hauser erklärt.

Durch die operative Entnahme von Tumorgewebe bei der Brustkrebsbehandlung können kleinere Defekte in der Brust entstehen. Diese werden von den Ärzten des Brustzentrums am Alfried Krupp Krankenhaus bereits während der Operation wieder behoben. Nur in Ausnahmefällen muss noch eine Brustamputation vorgenommen werden. Dank modernster medizinischer Entwicklungen ist eine vollständige Rekonstruktion der Brust aber auch in diesen Fällen kein Problem.

„Für eine Rekonstruktion der Brust können wir entweder auf synthetisches Material wie die Silikonprothese rückzugreifen, aber die neuste Entwicklung in der modernen Brustchirurgie ist die Brustrekonstruktion mit körpereigenem Gewebe“, erklärt Priv.-Doz. Dr. med. Jörg Hauser. Der Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie arbeitet gemeinsam mit der Leiterin des Brustkrebszentrums, Prof. Dr. med. Regine Gätje, daran, dass sich die Patientinnen wieder wohlfühlen können.

„Die Brustrekonstruktion mit einer Silikonprothese ist ein schnelles und sehr schonendes Verfahren“, weiß der Experte. Bei einigen Patientinnen lassen sich jedoch mit Eigengewebe bessere kosmetische Ergebnisse erzielen. „Wenn sich die Patientin für eine Rekonstruktion mit Eigengewebe entscheidet, kann an verschiedenen Körperstellen Eigengewebe entnommen werden, um die Brust wiederherzustellen.“ Welche Methode im Einzelfall die beste ist, hängt von der medizinischen Situation und den individuellen Wünschen der Patientin ab.

Als Folge einer schweren Erkrankung ist die Wiederherstellung der Brust ein fester Bestandteil des Behandlungsplans bei Brustkrebs. Die Kosten werden daher in der Regel von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen vollständig übernommen.

Weitere Informationen

Alle Meldungen des Alfried Krupp Krankenhaus

Kontakt

Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Alfried Krupp Krankenhaus
Steele
Hellweg 100
45276 Essen

Anfahrt

Sekretariat
Norma Simon
Nicole Schöpp

Telefon 0201 805-1170
Telefax 0201 805-1172

plastischechirurgie@krupp-krankenhaus.de

Sprechstunden und Anmeldung